Addis Miriam Buchanan

Geboren bin ich 1984 in Lörrach, als Kind einer deutschen Mutter und eines jamaikanischen Vaters.

Ich folge meiner Liebe und Berufung als Musikerin, Tänzerin, Heilpädagogin und Mutter.

Musik und Tanz verstehe ich als Heilkunst. Unser Tanz, unser Singen berührt  nicht nur uns selbst. Auch für die Erde, den Himmel, für das große Ganze ist die Hingabe des Tänzers, des Sängers, eine Liebeserklärung. Eine Bestätigung unserer Verbundenheit mit allem. 

Das sich-Verbinden durch Musik und Tanz  macht ganz einfach Sinn.

Und hinterlässt Frieden.

Neben den Künsten begleite ich Kinder und Familien , gestalte Tanz- und Meditationsangebote für Mütter, schreibe und produziere Kraftsongs mit Kindern und Jugendlichen.

Verschiedene Ausbildungen und Lernwege, z.B. in Körperarbeit und Traumaheilung (NSI),  in Achtsamkeitspraxis und Gestaltarbeit  (Verein für Essentielle Gestaltarbeit) und als Trance Dance Presenter (Veit Lindau)  fließen in meine Arbeit hinein.

 

****


Die Haltung der Achtsamkeit ist seit über 10 Jahren ein Forschungsgebiet, welches meine Arbeit stark prägt.
Abgesehen von der wundervollsten Lehre des Lebens selbst, befinde ich mich nun (2021) aktuell wieder in Ausbildung für Integrative Achtsamkeit (Arbor Seminare).

Wer mich kennt, weiß, dass ich von Herzen gerne experimentiere, mit dem was mir selbst tiefe Freude bereitet.

Daher fließt mein eigener derzeitiger Forschungsweg mit den Qualitäten der Achtsamkeit in alle meine Angebote mit hinein.

 

Weil ich tanze

für mich selbst -

und das große Ganze